Der Beruf

Die Rechtsanwaltskammer Nürnberg überwacht und begleitet die Ausbildung zum Rechtsanwaltsfachangestellten und nimmt die Prüfung am Ende der Ausbildung ab. Mit unserer Ausbildungsinitiative wollen wir dir den Beruf des Rechtsanwaltsfachangestellten näher bringen und dich umfassend informieren:Bild HP2 leerBild HP3

Bild HP2 leer

Viele halten den Beruf für einen angestaubten, biederen Bürojob…

Bild HP2 leer

… doch weit gefehlt!

Die Darstellung, in der eine Rechtsanwaltsfachangestellte nur für’s Kopieren und Kaffeekochen zuständig ist und die angestaubten Akten dem Rechtsanwalt mit einem Knicks überreicht, ist längst veraltet und hat mit dem modernen Aufgabenfeld im 21. Jahrhundert nichts mehr gemeinsam.

computer-2563737_1920Eine Rechtsanwaltsfachangestellte ist heute viel mehr als nur Sekretärin. Klar gehört zu deinen Aufgaben immer noch auch das Telefonieren und das Schreiben am PC – aber das ist längst nicht mehr alles. Die Rechtsanwaltsfachangestellte von heute ist z.B. auch zuständig für die Büroorganisation, die Buchhaltung, Beauftragung von Zwangsvollstreckungen und vieles mehr. Nicht zuletzt durch die auch in Rechtsanwaltskanzleien immer weiter fortschreitende Digitalisierung und die sich damit ergebenden Herausforderungen ist der Job abwechslungsreicher denn je – kein Tag ist wie der andere! Der Beruf ist entgegen aller Behauptungen auch nicht nur was für Mädchen, im Gegenteil! Als Rechtsanwaltsfachangestellter hast du viele Möglichkeiten in Kanzleien und in der freien Wirtschaft.

Das im Rahmen der Ausbildung erlernte Wissen kannst du übrigens nicht nur im Büro, sondern auch für deinen Alltag nutzen. Du lernst viel über das in Deutschland geltende Recht, z. B. wie ein Strafverfahren abläuft und wie es zu dem Urteil kommt, oder welche Ansprüche man nach einem Autounfall hat, ob man eine Mieterhöhung akzeptieren muss oder wann der Chef abmahnen und kündigen darf – und vieles, vieles mehr.

Die Nachfrage nach kompetenten Rechtsanwaltsfachangestellten ist – nicht nur bei Rechtsanwälten (!) – groß und viele Kanzleien suchen daher händeringend nach kompetenten, motivierten und zuverlässigen Mitarbeitern, denn sie brauchen in ihrem Team die Unterstützung qualifizierter Rechtsanwaltsfachangestellter.

Und tolle Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es auch noch. Hast du gewusst, dass dir sogar der Weg zum Studium ohne Abitur offen steht?

Bild HP2 leer

Du möchtest wissen, was dich in der Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten erwartet? Hier kommst du zu dem Artikel „Leselust und Verschwiegenheit gehören dazu“, in dem dir eine Auszubildende einen kurzen Einblick in ihre Tätigkeit als Rechtsanwaltsfachangestellte gibt. (Quelle: www.nordbayern.de)

 

Du möchtest wissen, wie dein Tag als Rechtsanwaltsfachangestellte in der Praxis aussieht? Alle Informationen dazu findest du hier. (Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.planet-beruf.de)

 

Du willst lieber sehen, was dich erwartet? Dann schau dir das doch mal an:

 

 

Wissen

Du weißt, dass du einen guten Schulabschluss benötigst, um einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Du suchst einen Beruf entsprechend deiner Neigungen und Fähigkeiten.

Wollen

Mach ein Praktikum und schau, ob es "dein Ding" ist!

Weiterkommen

Mit dieser Ausbildung hast du viele Chancen für eine gute berufliche Zukunft.